Herzlich Willkommen beim

TC Buschhütten e. V.

 

Schnuppertennisstunde vereinbaren:

Jetzt hier informieren:

 

My Bigpoint Single Race TCB 

 

LK-Stichtag für die namentliche Sommer-Meldung 2024 ist der 07. Februar 2024.

 

19.08.2023

Herren 60 – Spitzenreiter zu stark

Im letzten Saisonspiel mussten sich die Herren 60 gegen den Südwestfalenliga-
aufsteiger TC Blau-Gold Arnsberg mit 0:6 geschlagen geben. Die Herren 60 beenden damit die Saison auf dem letzten Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Es spielten für den TC Buschhütten: Detlef Althaus, Volker Becker, Jürgen Fries und Uwe Hackler. Im Doppel kam Friedrich Fath für Detlef Althaus zum Einsatz.

12.08.2023

Herren 55 – Niederlage im letzten Saisonspiel

Auch gegen TC RW Bad Laasphe war das Glück nicht auf Seiten des TCB, so dass am Ende ein 4:5 auf der „Anzeigentafel“ stand. Wie schon in der ganzen Saison konnten die knappen Einzel bzw. Doppel im Match-Tie-Break nicht gewonnen werden. Weder Helmut Homrich an Position 2 noch Stefan König an Position 3 konnten ihre Match-Tie-Breaks im Einzel für sich entscheiden. So stand es nach Siegen von Francisco Badillo und Detlef Althaus nach den Einzeln 2:4.

Anschließend konnten zwar durch Homrich/Wolzenburg und König/Althaus noch zwei Doppel gewonnen werden, allerdings musste man sich insgesamt mit 5:4 geschlagen geben und somit belegt der TCB in der Abschlusstabelle den letzten Platz. Trotz des Abstieges aus der Verbandsliga gab es viele schöne Momente in der abgelaufenen Saison. Neue Spieler und Tennisinteressierte sind herzlich eingeladen sich zu melden, da ein Hauptgrund für den Abstieg die viel zu dünne Spielerdecke war.

Es spielten für den TC Buschhütten: „Pauli“ Schulte,  Helmut Homrich, Stefan König, Francisco Badillo, Gastspieler Heiko Wolzenburg und Detlef Althaus

18.06.2023

Herren 55 – Spielabsage!

Das für den 17.06.23 angesetzte Medenspiel der Herren 55 gegen den
TC Rot-Weiß Hardenstein fand nicht statt, da der TCB durch großes Verletzungspech leider keine spielfähige Mannschaft  stellen konnte. Das Spiel wird mit 9:0 für die Hardensteiner gewertet.

14.06.2023

Herren 65 auch im letzten Saisonspiel sieglos

Auch das letzte Spiel der Sommersaison 2023 ging verloren.  Mit 1:5 mussten sich die Herren 65 gegen den TUS 1890 Rumbeck geschlagen geben. In den Einzeln punktete lediglich Jürgen Fries mit 6:1 und 6:1.

Es spielten für den TC Buschhütten: Matthias Holzhauer, Friedrich Fath, Jürgen Fries und Günter Struwe. Im Doppel kam Jörg Nöh für Friedrich Fath zum Einsatz.

07.06.2023

Herren 65 – TC Wilgersdorf  im Doppel stärker 

Auch im dritten Saisonspiel blieben die Herren 65 sieg- und punktlos. Obwohl es nach den Einzeln 2:2 stand, konnte die gute Ausgangslage vor den Doppeln nicht in einen Punktgewinn umgemünzt werden. In den beiden abschließenden Doppeln gelang kein Sieg mehr, so dass die Herren 65  dem TC Wilgersdorf mit 2:4 unterlagen und am Ende mit leeren Händen dastanden.

Es spielten für den TC Buschhütten: Matthias Holzhauer, Michael Münker, Jürgen Fries und Klaus-Dieter Rupprich. Im Doppel kam Juan Garduno für Michael Münker zum Einsatz.

03.06.2023

Herren 55 mussten sich beim den TC Grün-Weiß Frohlinde mit 2:7 geschlagen geben

Sehr schade das die zwei Matches  in der 1. Einzelrunde von Gastspieler Martin Menn an Pos. 2 und Michael Kass an Pos. 6 jeweils im Match-Tie-Break mit 10:8 an die Gastgeber gingen. Stefan König an Pos. 4 gewann sein Einzel souverän. Die beiden sehr knappen Niederlagen im Match-Tie-Break waren sehr bitter, da nach der 1. Einzelrunde sogar eine deutliche 3:0 Führung für den TCB  drin gewesen wäre. Anschließend unterlag auch Detlef Althaus in der 2. Einzelrunde im Match-Tie-Break. „Pauli“ Schulte und Bruno Clemens waren in ihren Einzeln allerdings chancenlos. Somit stand es nach den Einzeln 1:5. In den für den Ausgang der Partie unerheblichen Doppeln holten König/Kass im dritten Doppel noch den zweiten Punkt für den TCB.

Es spielten für den TC Buschhütten: „Pauli“ Schulte, Gastspieler Martin Menn,  Bruno Clemens, Stefan König, Detlef Althaus und Michael Kass. Für die Doppel rotierte Helmut Homrich für „Pauli“ Schulte ins Team.

03.06.2023

Herren 60 haben in der Bezirksliga den ersten Saisonpunkt eingefahren

Durch eine starke Teamleistung gegen den TC Weiß-Blau Hemer reichte es am Ende zu einem gerechten 3:3 Unentschieden. Dabei stand es nach den Einzeln 1:3, doch ließen Götsch/Holzhauer und Fath/Hackler im Doppel nichts anbrennen und glichen zum 3:3 aus.

Es spielten für den TC Buschhütten: Volker Becker, Matthias Holzhauer, Friedrich Fath und Uwe Hackler. Im Doppel rückte Reinhard Götsch für den verletzten Volker Becker ins Team.

31.05.2023

Herren 65 weiter sieglos

Auch im zweiten Spiel gab es für die Herren 65 beim TC Neheim-Hüsten nichts zu holen. Nach dem 0:6 zum Auftakt mussten sich die Herren 65 erneut mit 0:6 geschlagen geben.

Es spielten für den TC Buschhütten: Matthias Holzhauer, Friedrich Fath, Jürgen Fries und Günter Struwe

24.05.2023

Herren 65 mit glatter Auftaktniederlage

Die Herren 65 sind in der Bezirksliga mit einer Niederlage in die Saison gestartet. Gegen den TV Westig musste man zuhause eine 0:6 Niederlage einstecken.

Es spielten für den TC Buschhütten: Matthias Holzhauer, Friedrich Fath, Günter Struwe und Klaus-Dieter Rupprich

20.05.2023

Herren 55 unterliegen 0:9 gegen den Spitzenreiter

Der souveräne Tabellenführer – in den bisherigen beiden Spielen gaben die Hünenburger noch keine Matchpunkte ab – machte kurzen Prozess. Die
Herren 55 waren chancenlos gegen den Hünenburger TC. Mit 0:9 gab es eine klare Niederlage, wobei „Pauli“ Schulte und Bruno Clemens im Einzel und Althaus/Homrich im Doppel nur jeweils ganz knapp im Match-Tie-Break den Ehrenpunkt verpassten. Der Verbandsliga-Klassenerhalt ist für die Herren 55 aufgrund der hohen Niederlage ein Stück unwahrscheinlicher geworden.

Es spielten für den TC Buschhütten: „Pauli“ Schulte,  Helmut Homrich, Bruno Clemens, Stefan König, Francisco Badillo und Detlef Althaus

20.05.2023

TC Halden für Herren 60 zu stark

Wenig zu holen gab es auch für die Herren 60. Beim 0:6 beim TC Halden waren Friedrich Fath, Jürgen Fries, Uwe Hackler und Juan Garduno ohne echte Chance.

14.05.2023

Schwarzes Wochenende für den TCB

Zwei Mannschaften vom TC Buschhütten waren am Wochenende im Einsatz, punkten konnte keine von ihnen. Die erste Saisonniederlage mussten die Herren 55 in der Verbandsliga mit 3:6 im Lokalderby gegen den TUS Ferndorf hinnehmen (siehe Extrabericht). Auch die Herren 60 in der Bezirksliga mussten sich im ersten Saisonspiel gegen TC Werdohl 2 mit 2:4 geschlagen geben.

13.05.2023

Herren 55 mit 3:6 Niederlage im Derby

Bei herrlichem Tenniswetter bestritten die Herren 55 des TCB am Samstag das „Heim-Derby“ gegen den TUS Ferndorf.

Da die Anlagen der beiden Vereine nur einen Steinwurf voneinander entfernt liegen, haben Spiele gegeneinander naturgemäß eine besondere Brisanz – natürlich rein sportlich. Mit einem Sieg hätten die Herren 55 des TCB eine gute Chance gehabt,  einen großen Schritt Richtung  Klassenerhalt zu machen. Die Hoffnungen  zerschlugen sich aber leider bereits in den Einzeln. Trotz tapferer Gegenwehr gingen die Matches an den Positionen eins bis drei alle verloren.

Das Einzel an Position 6 entwickelte sich  zu einem wahren Krimi. Axel Sprenger vom TUS Ferndorf hatte  am Ende die besseren Nerven und siegte knapp mit 3:6, 6:3 und 11:9 gegen Michael Kass vom TCB. Stefan König und Bruno Clemens sorgten mit ihren Siegen für den 2:4 Zwischenstand nach den Einzeln.

Gastspieler Jürgen Balling und Helmut Homrich im Doppel konnten durch einen Zwei-Satz-Sieg noch Ergebniskosmetik betreiben. Die anderen beiden Doppel gingen leider verloren. Bei zwei Direktabsteigern wird es für den TCB nun schwer, die Klasse zu halten.

Es spielten für den TC Buschhütten: „Pauli“ Schulte, Gastspieler Jürgen Balling, Helmut Homrich, Stefan König, Bruno Clemens und Michael Kass im Einzel. Im Doppel kamen Detlef Althaus und Gerhard Giesler für Bruno Clemens und Michael Kass zum Einsatz.

Im Anschluss saß man noch lange gemütlich bei Spießbraten, Salaten und frisch gezapften Bier mit den Nachbarn vom TUS Ferndorf zusammen.

06.05.2023

Überraschender Auswärtssieg beim Westfalenliga-Absteiger TC 22 Rheine

Die Herren 55 des TC Buschhütten konnten als Aufsteiger in die Verbandsliga beim Sai­son­start ei­ne To­p­leis­tung ab­­ru­fen. „Der TC 22 Rheine spielte letztes Jahr noch eine Klasse höher und daher haben wir uns nicht viel ausgerechnet“, so Mannschaftsführer Paul-Reiner Schulte nach dem Spiel. Es kam jedoch alles ganz anders.

Nachdem alle Einzelspiele ausgetragen waren stand es bereits 5:1 für den TC Buschhütten, lediglich das Spiel des an Position drei spielenden Helmut Homrich ging nach fast zwei Stunden reiner Spielzeit mit 6:4 und 7:5 verloren.  Seinen ersten Einzelsieg für den TCB holte dabei Gastspieler Martin Menn an Position zwei.

Durch zwei Doppelsiege von Menn/Homrich und Schulte/König war die Sensation perfekt. Die ersten Punkte in der Verbandsliga waren eingefahren. Mit dem 7:2 Erfolg gegen den TC 22 Rheine wurde gleich ein guter Saisonstart hingelegt.

Es spielten für den TC Buschhütten: „Pauli“ Schulte, Gastspieler Martin Menn, Helmut Homrich, Stefan König, Bruno Clemens und Detlef Althaus

Am kommenden Samstag um 13 Uhr spielen die Herren 55 im Lokalderby ihr erstes Heimspiel gegen den TUS Ferndorf. Mit einem weiteren Erfolg käme man dem Saisonziel Klassenerhalt ein großes Stück näher.

 

Whisky-Tasting 21.10.22

7. TCB-Whiskytasting am 21.10.2022
Das schon traditionelle TCB-Whskytasting fand in seiner nun schon
7. Auflage am 21.10.2022 im Clubhaus statt.
Es fanden sich 15 Interessenten ein, um unter der bewährten, sachkundigen
Regie von Christa Gehring eine Auswahl von 6 Single-Malt-Whiskies verschiedener Destillerien aus Wales, Schottland und Irland zu verkosten.
Die weiteste Anreise nahm unser früherer Mitspieler Walter Schmalhofer in Kauf, der seine Zelte mittlerweile im Raum Ludwigsburg
aufgeschlagen hat und es sich nicht nehmen ließ, zum Tasting anzureisen!
Auch diesmal war wieder für jeden Geschmack etwas dabei und
es wurde die Gelegenheit zum fachsimpeln eifrig genutzt.
Einig war man sich, die Tradition fortzusetzen, und so wurde das dann
8. TCB-Whiskytasting bereits für den 27.10.2023 (19.00h) terminiert.
.
.

H 55 Aufstieg in die Verbandsliga

(stehend   v.l. ) Francisco Badillo, Bruno Clemens, P.-R. Schulte, Gerhard Giesler
(vorne )              Helmut Homrich, Stefan König
Es fehlen:        Thomas Pawel/Detlef Althaus/Dr. Wolfgang Neumann,/Jürgen Bree /Michael Kass und Reinhard Götsch

Link: WTV Urkunde Südwestfalen-Mannschaftsmeister Herren 55

Die Herren 55+ des TC Buschhütten wurden souverän Südwestfalenmeister und steigen somit in die Verbandsliga auf. Der Aufstieg führte über zwei deutliche Siege mit 8:1 über TC Grün-Weiß Silschede sowie mit 6:3 über TC RW Siedlinghausen.

Um weiterhin erfolgreich zu sein zu können, ist aber Verstärkung durch bereits  erfahrene Spieler extra erwünscht.

Interessierte Herren ab 55 die dabei sein möchten, können gerne zu den Trainingszeiten (Mittwochs ab 17 Uhr) unverbindlich vorbeischauen.

 

H 65 Bezirksklasse – Remis zum Abschluss

Saisonabschluß der Herren 65 TC Buschhütten-TSV Dahl 3:3
Im 6. und letzten Spiel in der BK-Gruppe 118 hatten wir den TSV Dahl zu Gast auf unserer Anlage. Nachdem die letzten 4 Begegnungen verletzungs-/krankheitsbedingt mit 4 Spielern „durchgestanden“ werden mußten, standen mit Fritz Fath und Juan Garduño 2 Rekonvaleszenten wieder zur Verfügung. In der 1. Runde konnte Matthias Holzhauer (Pos.2) seinen Gegner mit 6:2/6:3 bezwingen. Rolf Vitt (Pos. 4) konnte im 1. Satz noch bis 4:3 mithalten, gab den Satz aber leider noch mit 4:6 ab und hatte im 2. Satz, den er glatt 0:6 abgab, keine Chance. In der 2. Runde war für Fritz (Pos.1) nichts zu holen. Fritz spielte trotz der langen Wettkampfpause stark, sein Gegner hatte aber stets alles im Griff und gewann letztlich unangefochten 6:1/6:1! An Pos.3 mußte dann unser „Mr. Tiebreak“ Michael Münker ran. In einem langen und über weite Strecken auch ausgeglichenem Match konnte er sich diesmal ohne TieBreak mit 6:3/6:2 durchsetzen. Zwischenstand nach den Einzeln also 2:2! Unser bewährtes Doppel 1 (Matthias/ Michael) wehrte sich nach Kräften, hatte aber in einem hochklassigen Match mit 3:6/3:6 das nachsehen. Das Doppel 2 in der Besetzung Fritz/Juan konnte dann mit einem 6:2/6:4-Erfolg das Unentschieden retten.

 

H 65 Bezirksklasse – Bravo !

Auch für die Sommersaison 2022 wurde wieder eine Herren 65 gemeldet, die in die BK-Gruppe 118 eingegliedert wurde.
Sah es in der Saison-Vorplanung noch so aus, daß wir aus einem großen Spielerreservoir würden schöpfen können, so hat uns das Leben leider eingeholt.
Schon vor dem ersten Spiel schrumpfte die Zahl der spielfähigen auf 6 Mann!
Mit Bruno und Paco an POS. 1+2 gelang zum Saisonauftakt im Heimspiel gegen einen starken TuS Rumbeck ein achtbares 2:4
Leider fielen unsere Spitzenspieler für die weiteren Begegnungen verletzungsbedingt dann auch noch aus, und so mussten die folgenden 4 Spiele (davon 3xauswärts) von den „4 Aufrechten“ (= Matthias, Jörg, Michael und Rolf) bestritten werden.
Die Partien gegen SG-Hagen(A), TC Werdohl(H) und TP Warstein(A) gingen allesamt, ohne Satzgewinn verloren. Die Gegner waren allesamt deutlich überlegen.
Am letzten Mittwoch mussten die „4 Aufrechten“ zum letzten Auswärtsspiel beim TC Alme antreten. In einem Wettbewerb auf Augenhöhe entwickelte sich bei bestem Sommerwetter ein dramatisches Geschehen. In der 1. Runde verlor Jörg an Pos. 2 glatt 2:6/0:6, an Pos. 4 konnte Rolf sein Match allerdings mit 7:5/7:6 für sich entscheiden. Zwischenstand somit 1:1.
In der 2. Runde wurde es dann dramatisch ! Sowohl Matthias an Pos. 1 als auch Michael an Pos. 3 gingen in den Match-Tiebreak, den Matthias leider mit 6:10 verlor, Michael aber mit 10:5 für sich entscheiden konnte.                                            Damit stand es nach den Einzeln 2:2!
Das Doppel 2 (Jörg/Rolf) ging mit 2:6/0:6 an Alme, aber das Doppel 1 (Matthias/Michael) konnte nach mit 6:3 verlorenem 1. Satz den 2. Satz mit 6:4 für sich entscheiden. Also musste auch hier der Match-Tiebreak entscheiden.
Es war kein Match-Tiebreak für schwache Nerven, unser Doppel lag schon mit 0:5 zurück ehe der erste Punkt geholt wurde. Sukzessive kämpften sich Matthias und Michael dann bis zum 2. Seitenwechsel auf 5:7 heran. Statt 6:7 stand es dann allerdings 5:8 und das Match schien verloren. Mit maximalem Einsatzwillen gelang es unserem Doppel jedoch, nicht nur auf 8:8 auszugleichen, sondern sich mit 9:8 den 1. Matchball zu erarbeiten und diesen zum 10:8 zu verwandeln.
Endergebnis also 3:3, der erste Punktgewinn unter Dach und Fach.

Für das nun anstehende letzte Spiel zuhause gegen TSV Dahl (am kommenden Mittwoch, 22.6. um 11.00Uhr) hoffen die Herren 65, daß sich die Personalsituation entspannt und Rekonvaleszenten wieder zur Verfügung stehen.

            

 

TCB – TC RW Siedlingshausen am 29.05.22 6:3

H55 Südwestfalenliga   TCB gewinnt 6:3 und steigt auf

Heute hatte der TCB H 55 den TC RW Siedlingshausen zu Gast. Die Vorzeichen waren klar. Der Sieger dieser Begegnung wird Gruppenerster und steigt in die Verbandsliga auf.
Zunächst ging Stefan gegen Martin Peters, Helmut gegen Bernd Homberg und Michael Kass gegen Hubertus Albers auf den Platz.  Helmut gewann sein Einzel mit einer soliden Vorstellung genauso locker mit 6:4/6:3 wie auch Michael Kass gegen Hubertus Albers mit 6:3/6:2. Das ging  ja gut los. Stefan an Position 2 hatte gegen den sehr starken Peters in ersten Satz keine Chance und verlor mit 2:6. Im 2. Satz drehte Stefan auf und kam nach einer konzentrierten Leistung zu einem 6:2 Satzgewinn. Das war nicht unverdient. Im Match-Tiebreak gewann Stefan 12:10. Das war spannend.
So führten wir nach der ersten Runde etwas überraschend 3:0.
In der zweiten Einzelrunde musste Paco nach einem 0:3 Rückstand leider verletzungsbedingt aufgeben. Gute Besserung an Paco. Bruno hatte beim 0:6/1:6 gegen Anselm Sögtrop keine Chance.
Nun kamen zum Spitzeneinzel Pauli gegen Ralf Förster auf den Platz.  Pauli gewann den ersten Satz mit 6:1. Im zweiten Satz wurde Ralf Förster besser und kam zwischenzeitlich zu einer 4:2 – Führung Nach einer erneuten Leistungssteigerung konnte Pauli nicht nur ausgleichen sondern den Sieg im Tie-Break einfahren. (6:1/7:6)  Somit stand es 4:2 nach den Einzeln.
Paco und Bruno setzen für das Doppel geplant aus. Somit kamen Wolfgang und Giesi zu Ihren Doppeleinsetzen. Doch der Reihe nach.
Im ersten Doppel bekamen es Pauli/ Stefan genau mit Ihren Einzelgegnern zu tun, die sie ja beide in den Einzeln noch besiegt hatten. Im Doppel kassierten unsere beiden jedoch ein klare und verdiente 0:6/2.6 Niederlage. Ja, so läuft Tennis manchmal.  Im dritten Doppel gewannen Wolfgang/Giesi gegen Dohle/Albers nach Kampf verdient 6:1/4:6/ 10:7 im Match-Tiebreak. Somit war der fünfte Punkt da und der Aufstieg perfekt. Auch das letzte Doppel von Helmut/ Michael K. gewannen unsere Akteure 1:6/6:3/ 12:10 im Match-Tiebreak. Was ein Fight.
Insgesamt eine sehr faire und spannende Begegnung mit dem TCB als Sieger und Aufsteiger in die Verbandsliga. Bravo !!!! Zitat: „Ist ja der Wahnsinn !“

  

       

« Ältere Beiträge