5:4 Sieg beim TC Werdohl
Unsere Herren 60 mussten am 20.7. zu ihrem letzten Medenspiel beim TC Werdohl 2 antreten. Das ursprünglich am 30.6. angesetzte, und wegen der extremen Hitze auf den 20.7. verlegte Spiel blieb dennoch nicht ohne Witterungseinflüsse. Aufgrund der angesagten Gewitter beschlossen die Mannschaftsführer, die Begegnung parallel auf allen 5 vorhandenen Plätzen zu starten.
An Pos. 1 hatte Reinhard Götsch das Spiel jederzeit im Griff und gewann souverän gegen Reinhard Eichmann mit 6:4/6:1! Auch Walter Schmalhofer hatte an Pos. 3 gegen Rüdiger Schlösser keine Probleme und siegte 6:3/6:3 Spannender  ging es auf den anderen 3 Plätzen zu. So gewann Fritz Fath an Pos. 2 gegen Hans-Georg Looser den 1. Satz glatt mit 6:2, brach im 2. Satz dann aber ein, leistete sich viele Fehler und gab diesen Satz mit 1:6 ab. Im anschließenden MatchTiebreak lag er zunächst 0:3 zurück, steigerte sich dann, ging mit 6:3 in Führung um dann doch zum Seitenwechsel ein 6:6 hinnehmen zu müssen. Nach erneuter 8:6 Führung gab er dann 4 Punkte in  Folge ab und verlor somit 8:10 ! Ähnlich erging es Jürgen Fries an Pos. 5, der gegen Dieter Gierse nach mit 6:3 gewonnenem
1. Satz einbrach und den 2. Satz 1:6 abgab. Leider ging auch der Match-Tienbreak mit 6:10 an den Gegner.
In einem wahren Marathonmatch konnte sich Uwe Hackler an Pos. 6  gegen Wilfried Arlt mit 7:6/6:4 durchsetzen. Zwischenstand nach 5 Einzeln also 3:2 ! Die Hoffnung, mit einer 4:2 Führung in die Doppel gehen zu können,  erfüllte sich leider nicht. Das zwischenzeitlich gestartete Spiel an Pos. 4 zwischen Rolf Vitt und Eberhard Sprafke ging, nach mehreren Regenunterbrechungen, mit  4:6/3:6 verloren, somit also nach den Einzeln 3:3!
Nun hieß es, die Doppel so zu positionieren und zu besetzen, daß mind. 2 gewonnen werden können. Das Doppel 1 in der Besetzung Götsch/Fath hatte gegen Eichmann/Schlösser keine Probleme und gewann im Schnelldurchgang 6:2/6:1 .Nachdem auch das Doppel 3 (Vitt/Fries) gegen Mohr/Jacke mit 6:4/6:4 den erhofften Sieg einfahren konnte war unseren Herren 60 der Gesamtsieg sicher. Auch das  Doppel 2 (Schmalhofer/Nöh) hatte in einer intensiven und engen Partie auf Augenhöhe gegen Looser/Gierse Siegchancen, verlor aber nach mehreren Unterbrechungen wg. Gewitter/Regen, letztlich 4:6/2:6!

So endete ein überaus langer letzter Spieltag mit einem verdienten 5:4 Erfolg für unsere Herren 60 !!!