Unsere Herren 50 verlieren beim Skiclub Werl 4:5 – Matchbälle zum Gesamtsieg vergeben !!
Am Samstag, den 23.06.18 waren wir  im Kampf um den Klassenerhalt beim TC  Werl zu Gast. Um den drohenden Abstieg aus der Verbandsliga noch zu verhindern, musste ein Sieg eingefahren werden.  Thomas Pawel hatte an Pos. 2 gegen Karsten Schmidt für diese Jahr seinen ersten Einzeleinsatz und verlor gehandicapt 4:6/7:5/6:10.  Helmut verlor an Pos. 4 leider gegen Peter Sterzenbach 2:6/4:6, wie auch Wolfgang Neumann gegen Matthias Brügge nach 4:6 und Aufgabe durch Krankheit. Die 2. Runde lief besser. An Pos. 1 gewann M. Köhler in einen Spiel auf hohem Niveau mit 6:4/6:1 gegen Michael Paul , Pauli gegen den Franzosen Frederic Meyer 4:6/6:4/10:6 und Stefan an Pos. 5 mit 6:1/6:4 gegen D. Ludwig. Spielstand nach den Einzeln also 3:3.
In den Doppeln wurde es sehr, sehr eng.  König/ Schulte gewannen Doppel 3 mit 1:6/6:0/11:9. Doppel 2 Pawel/Neumann ging mit 2:6/3:6 klar verloren. Somit stand es zu diesem Zeitpunkt 4:4 im Gesamtstand. Das 1. Doppel Köhler/ Homrich gegen Paul/Meyer befand sich zu diesem Zeitpunkt nach den Sätzen 6:2/3:6 ebenfalls im entscheidenden 3. Satz= Match-Tie-Break. Hier führte unser Team 9:6 und hatten 3. Matchbälle zum Gesamtsieg. Leider ging der Tie-Break noch mit 9:11 verloren. Somit stehen wir in diesem jahr schon als Absteiger fest. Gratulation an den fairen Gegner TC Werl.  Am kommenden Samstag, 30.06.18 empfangen wir am letzten Spieltag  um 13 Uhr den TC Hardenstein.