Monat: Juni 2016

Herren 50 Westfalenliga

CHHDTV Höxter – TCB 6:3 – Abstieg
Leider ohne Bruno, der  aus privaten Gründen fehlte, reisten wir an unseren letzten Spieltag zum direkten Abstiegskonkurrenten  240 km nach Höxter. Die Vorzeichen waren klar. Der Sieger dieser Partie sollte die Klasse halten. Der Verlierer steigt ab.  In der ersten Einzelrunde verloren Helmut (LK 11) gegen Heiko Röder (LK 13) 1:6/1:6 und Wolfgang (LK 13) gegen Andreas Hartwig (LK 15).  Giesi (LK 16) gewann an Postion 6 klar und souverän 6:4/6:0 gegen Dr. Langner (LK 19) und holte unseren ersten Punkt. In Einzelrunde 2 hatte Klaus(LK 11) an Pos. 1 gegen den sehr stark spielenden Thomas König aus Höxter keine Chance. An Pos. 3 gewann Thomas Pawel (LK 13) gegen Peter Grönemeyer (LK 14) 6:2/6:3. Im letzten Einzel standen sich an Pos. 5 Stefan K. (LK 13) und Stefan Jäger gegenüber. Der 1. Satz ging mit 6:2 an die Gastgeber. Unser Stefan drehte das Spiel im 2. Satz und ging mit 5:0 in Führung. Er lies den Gegner am zwar noch einmal bis zum 5:3 herankommen, konnte aber wenig später den Satzausgleich verbuchen. Der Match-Tie-Break ging mit 10:3  leider an Höxter. So stand es nach den Einzeln 2:4. Doppel 1 gewannen Galinski/Pawel gegen Röder/Grönemeyer. In Doppel 2 verloren Helmut und Wolfgang gegen die sehr starken König/Jäger 2:6 / 2:6. Da dies der entscheidende Sieg- und Klassenerhaltspunkt für Höxter war und es kurz darauf der  Regen ein Weiterspielen unmöglich machte, gaben wir unser 3. Doppel Giesler/König gegen Hartwig/Langer beim Spielstand von 6:4/5:6 an Höxter. Fazit: Es war eine sehr enge Partie. Abstieg. Nächstes Jahr greifen wir wieder an. !!! TCB

1. Damen 1. BK

1. Damen a TV Eiserfeld – TCB 5:4- Krimi in Eiserfeld
In der ersten Einzelrunde gewann Cornelia Zimmermann an Pos. 2 (LK 11)  mit 4:6/6:1/7:5  knapp gegen  Nina Wied (LK 11). An Pos. 4 kam es zu einem ebenso engem Dreisatzspiel. Susi Krick (LK 14) gewann gegen Nicole Neuburger (LK 14) nach Startschwierigkeiten letzlich doch klar 4:6/6:2/6:1. Leider gingen alle weiteren Einzel an den TV Eiserfeld. Jule Kathreiner (LK 14) verlor an Pos. 3 g. Sabrina Wohlfarth (LK 13) mit 1:6/4:6. Caroline Thiedemann (LK 16) verlor an Pos. 5 mit 6:7/4:6 ähnlich knapp gegen Laura Stolz (LK 16) wie auch Judith Bäumner (LK 17) mit 5:7/1:6 gegen Jannike Stolz (LK 17). Auch das Spitzeneinzel an Pos. 1 verlor Nine (LK 10) mit 4:6/4:6 gegen Sina Hartmann (LK 9). So stand es nach den Einzeln 2:4. Jetzt ging der Krimi erst richtig los. Durch eine äußerst geschickte Doppelaufstellung wollte man mit dem Gewinn von allen Doppeln noch den Gesamtsieg einfahren. Nine und Karla gewannen Doppel 1 mit 6:0/6:0. Das war der erste Punkt. Das zweite Doppel war äußerst knapp. Cornelia und Susi gewannen gegen Sina Hartmann und Jannike Stolz im Match-Tie-Break des dritten Satzes mit 2:6/6:0/10:8 . Unser drittes Doppel Jule und Judith verloren in einem dramatischen Doppel 4:6/6:3 und schließlich in Match-Tie-Break mit 14:16 !!!
Fazit: Das war eine sehr knappe und unglückliche Niederlage. Gut gekämpft TCB!
Im letzten Saisonspiel erwarten unsere Damen im Heimspiel am So, 03.07.16 den Tabellenführer TC Halden. TCB

1. Herren 2. BK

TCB 1. Herren

Finnentrop- TCB 3:6
Am Mittwoch sicherte sich unsere Herren den vorzeitigen Klassenerhalt. Bei der Fortsetzung der Partie gegen Finnentrop beim Stande von 4:2 rückte Björn Hackler in seinem letzten Einsatz für Buschhütten für Jonas Kneisel ins Team. Und unserem ehemaligen Sportwart war es gemeinsam mit Dennis Holzhauer vergönnt den wichtigen 5. Punkt einzufahren. Trotz der 4:2 Einzelführung lief es nämlich zunächst nicht gut. Das favorisierte Doppel Leon Zill und Karl Bäumner kamen nicht richtig ins Spiel und mussten sich gegen Küster/Metten 1:6, 4:6 geschlagen geben. Zu diesem Zeitpunkt kämpfte sich Doppel 2 (Stefan Schwenzfeier/Laurits Krämer) gerade zum Gewinn des 1. Satzes im Tie-Break. Somit war die Spannung immens, als Dennis und Björn nach 2:6, 6:2 in den entscheidenden Tie-Break gingen. Gegen Berghaus (3) und Sanchez (4) mussten sogar mehrere Matchbälle abgewehrt werden, ehe wir den knappen Sieg bejubeln konnten. Dass Stefan und Laurits dann auch noch ihr Doppeln gewinnen konnten, rundete die erfolgreiche Saison ab. TCB

Herren 55 2. BK

H-55TCB – VFL Platte Heide 2:7
Zum letzten Heimspiel hatten die Herren55+ in der 2. BK am 18.06. den VfL Platte Heide zu Gast. Abweichend von der normalen Regelung kam man überein, mit den Einzeln 3, 4 und 6 zu beginnen. Da während der Einspielzeit ein starker Regenschauer die Plätze unter Wasser setzte, konnte erst um 14.30Uhr angefangen werden. Im Einzel 6 hatte Jörg Nöh gegen Willli Röthe (LK22) keine Chance und verlor glatt 1:6/1:6. Das Einzel 3, Walter Schmalhofer gegen Klaus Prasse (LK21) wurde zwar dem Ergebnis nach mit 4:6/1:6 glatt verloren, war jedoch wesentlich stärker umkämpft als es das „nackte“ Ergebnis vermuten ließe. Äußerst spannend verlief das Einzel 4, Fritz Fath gegen Dieter Maywald (LK22). Nachdem Fritz den 1.Satz klar mit 6:2 gewonnen hatte mußte er den 2. Satz nach einer 5:4 Führung noch mit 5:7 abgeben, so daß letztlich der Matchtiebreak die Entscheidung bringen mußte. Diesen konnte Fritz dann nach hartem Kampf mit 10:8 für sich entscheiden. Somit stand es nach den ersten 3 Einzeln 1:2. An Pos. 1 trat dann Paco Badillo gegen Burkhard Schelte (LK16) an. Gehandycapt durch eine Schulterverletzung, die ihm insbesondere beim Aufschlag zu schaffen machte, entschloß sich Paco nach mit 1:6 verlorenem 1.Satz beim Stand von 0:1 im 2. Satz zur Aufgabe. Nachdem Michael Münker nach starker kämpferischer Leistung an Pos. 5 gegen Wolfgang Lamm (LK22) mit 2:6/4:6 verloren hatte, wurde es im Einzel 2, Jürgen Fries gegen Hubert Schäfer (LK19) spannend. Den 1. Satz verlor Jürgen etwas unglücklich mit 5:7, konnte sich dann aber im 2. Satz steigern und diesen mit 6:3 für sich entscheiden. Somit mußte auch hier der Matchtiebreak die Entscheidung bringen. Diesen gewann Jürgen glatt 10:5, so mit stand es nach den Einzeln 2:4 !
Leider konnte von den folgenden 3 Doppeln keines gewonnen werden. Das Doppel 2 (Schmalhofer/Nöh verlor glatt 1:6/0:6 gegen Maywald/Lamm; das Doppel 1 (Badillo/Fries) nach hartem Kampf gegen Schelte/Schäfer 6:7/3:6 und das Doppel 3 (Fath/Münker) gegen Matzke/Röthe nach einer deutlichen Leistungssteigerung im 2. Satz letztlich 0:6/6:4/8:10 etwas unglücklich im Matchtiebreak.    TCB

1. Herren 2. BK

TCB 1. HerrenTCB – Hagener TC Blau Gold 2   
Mit einem souveränen 9:0 Kantersieg gegen den Hagener TC Blau Gold 2 haben wir auch ohne unsere Nummer 1  Leon Zill einen entscheidenden Schritt Richtung vorzeitigem Klassenerhalt gemacht. Kurioserweise waren die beiden knappsten Ergebnisse besonders erfreulich und erwähnenswert. Während Stefan Schwenzfeier (1), Karl Bäumner (2), Björn Hackler (3) und Laurits Krämer (5) in ihren deutlichen Einzelerfolgen zusammen lediglich 5 Aufschlagspiele abgaben, mussten Youngster Dennis Holzhauer (4) und Jonas Kneisel (6) umkämpfte Spiele durchstehen. Jonas Kneisel sah schon beim 6:2, 5:2 wie der sichere Sieger aus, musste dann jedoch im Tie-Break sogar Satzbälle abwehren, eher er diesen dann doch noch für sich entscheiden konnte. Dennis musste sogar über drei Sätze gehen, und zeigte beim 6:4, 4:6, 6:3 eine konzentrierte und nervenstarke Leistung. Bereits sein zweiter Erfolg in Serie. Erfreulich war auch, dass die guten Einzelergebnisse auch im Doppel bestätigt werden konnten und jeweils drei glatte Siege eingefahren wurden. Somit sehen wir uns auch für Mittwoch gerüstet, wenn wir beim Stande von 4:2 in Finnentrop die Doppel nachholen. Spätestens mit einem Sieg dort, ist der Klassenerhalt unter Dach und Fach und Platz 2 oder 3 wieder in Reichweite. TCB

Herren 55 2. BK

H-55TC Hennen – TCB 9:0
Zum 1. Auswärtsspiel mußten unsere Herren 55+ am 11.06. bei TC Hennen antreten. Die ohnehin schwierige Aufgabe wurde durch die Abwesenheit der Leistungsträger Jürgen Fries, Walter Schmalhofer und Rolf Vitt nicht leichter. Der TC Hennen war an Pos. 1 mit LK17, Pos. 2+3 mit LK 19, Pos. 4 mit LK20 und Pos. 5+6 mit LK22 gegenüber unserer Mannschaft mit durchgängig LK23 deutlich stärker besetzt, so daß es für uns trotz starker Leistungen ohne Satzgewinn letztlich eine klare 9:0 Niederlage gab. Dennoch stimmen die gezeigten Leistungen zuversichtlich, am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den ebenfalls stark besetzten VfL Platte Heide ein besseres Resultat erzielen zu können. TCB